Dienstag, 28. Juli 2015

Pinata-Cake

Pinata-Cake


Grüßt euch....

heut hab ich was Buntes für euch. Für manch Erwachsenen bestimmt zu bunt und übertrieben, aber für mich oder für einen Kindergeburtstag genau richtig :)
Füllen könnt ihr nach Wahl. Bei diesem Kuchen sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt und ihr könnt euch total austoben. Meiner ist innen jetzt net so bunt, weil ich die billig Smarties hatte, also net wundern.
Wenn ihr euren Teig net so braun wollt, dann lasst einfach den braunen Zucker  und die Nüsse weg. (Würde ich euch empfehlen, mach ich des nächste Mal a ;))
Ich hab meinen jetzt mit Fondant überzogen und als Geburtstagskuchen eingedeckt.










Zutaten:

210 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1/2 Pck. Natron
1 Prise Salz
120 g Butter
150g Zucker
100 g brauner Zucker
1 Ei
60 g Naturjoghurt
200 ml Milch
1 Pck. Bourbon Vanillearoma
100 g gemahlene Haselnüsse




Zwei Sachen vorweg:
Ihr müsst in 2 Formen backen, sonst wird die Pinata nicht schön (ich backe in meiner Wiltonform, da is des Loch zum Glück scho drin)
Der Teig reicht für 2 20er Formen, wenn ihr ne 26er Form nehmt, müsst ihr den Teig verdoppeln.


Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten miteinder vermischen, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist
Verteilt den Teig gleichmäßig auf 2 Formen und backt diese für ca 30 Minuten.
Gut auskühlen lassen.




Jetzt höhlt ihr die Böden aus (aus dem übrigen Teig könnt ihr z.B. Cakepops machen).
Lasst aber einen Rand von ca 4 cm und ein Boden muss auch bleiben.






Jetzt befüllt ihr den unteren Teil (ruhig mit einem Hügel) mit den Süßigkeiten eurer Wahl z.B. Gummibärchen, Schokolinsen, Bonbons usw.
Streicht den Rand mit einer Ganache ein.
Und setzt den oberen Boden darauf. 

Dann wird der Cake mit Fondant eingedeckt.


Anleitung hierfür und Herstellung einer Ganache verlink ich euch hier:



So, ich hoffe, euch gefällt, dieses bunte Teil ;)