Dienstag, 1. März 2016

Milchtarte

Milchtarte


Grüßt euch....

heut hab ich mal weng was ausgefalleneres für euch, nämlich eine Milchtarte.
Zwei Sachen gleich vorweg, ich habe keine Tarteform und nehm deshalb immer eine Springform, da ich so selten große Tartes mach, und da is mir des Geld einfach zu schade.
Zweitens, hab ich gekauften Blätterteig genommen, weil mir da der Aufwand zu groß is, aber ich könnt den freilich a selbst machen.
Die Tarte is wirklich sehr lecker und trotz Blätterteig nicht zu schwer. 
Am Besten esst ihr die Tarte warm, sonst fällt sie zusammen.
Die Tarte is jetzt echt ka optisches Highlight, aber dafür unfassbar lecker










Zutaten:

1 Pck. Blätterteig 
750 ml Milch
1 Pck. Vanillpuddingpulver
1 Tl Speisestärke
4 Tl Butter
4 Tl Mehl
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Zimt
1 El Butter
1 Prise Salz
130 g Zucker
4 Eier
1 Fläschen Bittermandelaroma



Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Springform mit Backpapier auslegen und einfetten.

Blätterteig in Springform verteilen und einen Rand von 1-2 cm hochziehen.

Für die Füllung rührt ihr
70 ml Milch, Mehl, Speisestärke, Puddingpulver und 60 g Zucker glatt rühren.
Die restliche Milch erhitzt ihr derweil in einem Topf, dazu gebt ihr dann das Vanillemark, den Zimt, die Butter und das Salz, verrührt alles gut und lasst es aufkochen.

Jetzt gebt ihr einen "Spruz" der heißen Milch zum angerührten Puddingpulver.
Schaltet den Herd aus und gebt jetzt des Puddingpulver zur heißen Milch und immer schön rühren, bis eine dickliche Masse entseht.

Jetzt trennt ihr die Eier.
Des Eiweiß schlagt ihr mit dem restlichen Zucker steif.
Die Eigelb rührt ihr mit dem Bittermandelaroma schaumig und hebt es unter die Puddingmasse.
Danach zieht ihr vorsichtig den Eischnee unter und verteilt die Masse nun auf den Blätterteig. 

Jetzt backt ihr des Ganze erstmal für 10 Minuten, schaltet dann den Ofen runter auf 170 Grad und backt die Tarte in ca 15 Minuten fertig.

Wenn ihr wollt, könnt ihr die Tarte dann noch mit Zimt und Zucker bestreuen.