Samstag, 19. März 2016

Schoko-Himbeer-Wickeltorte als Fondant-Ostertorte

Schoko-Himbeer-Wickeltorte als Fondant-Ostertorte


Grüßt euch....

ja bald is scho wieder Ostern, und des heißt natürlich...Torten backen;)
Ich hab mich dieses Jahr für eine Wickeltorte entschieden. Verziert wird des Ganze natürlich mit Fondant des müsst ihr aber net, soll wie immer für euch nur eine Anregung sein.
Ich hab natürlich a ein Video gedreht, indem ich euch a zeig, wie man das Häschen herstellt.














Mürbteig

Zutaten:

170 g Mehl
90 g Zucker
120 g Butter


Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
Eine 20 er Springform mit Backpapier auslegen.

Alle Zutaten zu einen schönen Mürbteig verarbeiten und auf den Boden der Form drücken und mit der Gabel mehrmals einstreichen.
Für ca 15 Minuten backen, evtl noch etwas flacher drücken und gut auskühlen lassen.

Jetzt machen wir den Biskuitteig



Biskuitteig

Zutaten:

4 Eier
1 Eigelb
4 El heißes Wasser
140 g Zucker
1 Pck. Vanillzucker
1 Pck. Backpulver
100 g Mehl
20 g Speisestärke
30 g Kakao


Ofen bleibt bei 170 Grad Umluft
So jetzt legt ihr zwei Bleche und eine 20er Springform mit Backpapier aus.

Eier, Eigelb und Wasser schön schaumig schlagen, am Besten 10 Minuten, damit er echt schön fluffig is.
Zucker mit Vanillzucker mischen und unterheben, nochmal 2 Minuten schlagen.
Mehl,Backpulver, Speisestärke und Kakao sieben und kurz unter die Masse heben.

Jetzt alles auf die Bleche und die Springform verteilen.
Bleche ca 12 Minuten und Springform ca 8 Minuten backen.

Biskuitplatten auf ein Backpapier stürzen und auskühlen lassen.
Backpapier abziehen und Biskuit zurecht schneiden.


Himbeercreme

Zutaten:

300 g Himbeeren
8 Blatt Gelatine
250 g Quark
80 g Zucker
Schale einer Zitrone
Saft einer Zitrone
200 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillzucker


Die Himbeeren waschen und mit Hilfe eines Pürierstabs oder Mixers pürieren. Nochmal durch ein Sieb streichen, damit ihr keine Kerne in eurer Creme habt.
Gelatine nach Packungsanleitung einweichen.
Quark, Zitronenschale und -Saft und Zucker verrühren.
3 El Himbeerpüree erwärmen, Gelatine ausdrücken und unter rühren darin auflösen. Vom Herd ziehen und das restlichen Püree einrühren.
Dann alles schnell unter den Quark rühren und in den Kühlschrank stellen.
Wenn die Masse zu gelieren beginnt, schlagt ihr die Sahne mit Hilfe vom Sahnesteif und Vanillzucker steif und hebt sie unter die Masse. 



So jetzt gehts los.

Mürbteig am besten auf einen drehbaren Tortenteller stellen.

Die Biskuitplatten mit der Himbeercreme einstreichen.

Jetzt rollt ihr den ersten Streifen wie ne Schnecke auf und setzt ihn mittig auf den Mürbteig.
Die anderen Streifen teil ich immer und setzt sie schneckenförmig um die mittlere Schnecke. Des macht ihr solang, bis der Mürbteig nicht mehr zu sehen ist.
Jetzt begradigt ihr evtl oben noch, spannt euren Tortenring um, und setzt den anderen Biskuit drauf.
Des Ganze mit einem Teller beschweren und für ca 2 Stunden kühl stellen.


Im Prinzip is die Torte jetzt scho fertig, wenn ihr sie aber noch mit Fondant eindecken wollt, hier ein Link, der alles nochmal erklärt.
Ich hab jetzt alles noch mit weißer Ganache eingestrichen und mit Fondant verziert.